Karlheinz Weinberger

Halbstark (1 von 1)

Karlheinz Weinberger was a Swiss photographer, whose work mainly dealt with people on the margins of society, with outsiders and outlaws.Between 1943 and 1967, under the pseudonym JIM, he published photographs of men from the working class, athletes and motorcyclists in the internationally known gay magazine Der Kreis.Since the late 1950s he photographed the so-called half-strong, later biker, rocker, tattoo, etc. As a freelance sports reportage photographer, he was mainly interested in wrestling, swinging and motorcycle racing.

All in all, Weinberger portrayed the back of the bourgeois world in Switzerland during more than 60 years of his photographic work.The photographer, who has been working as an amateur all his life, has received international attention only with a major exhibition and a first book in 2000, six years before his death.

 

Karlheinz Weinberger war ein Schweizer Fotograf, der sich in seinem Werk vorwiegend mit Menschen am Rande der Gesellschaft, mit Aussenseitern und outlaws beschäftigte. Unter dem Pseudonym JIM veröffentlichte er zwischen 1943 bis 1967 im international bekannten Schwulenmagazin Der Kreis Fotografien von Männern aus der Arbeiterklasse, Sportler und Motorradfahrer. Seit den späten 50er Jahren fotografierte er die sogenannten Halbstarken, später Biker, Rocker, Tätowierte, usw. Als freier Sportreportagefotograf interessierte er sich vor allem für Ringen, Schwingen und Motorradsport. 

Insgesamt bildete Weinberger in den über 60 Jahren seines fotografischen Schaffens die Rückseite der bürgerlichen Welt in der Schweiz ab. Internationale Beachtung erhielt der zeitlebens als Amateur arbeitende Fotokünstler erst mit einer grossen Ausstellung und einem ersten Buch im Jahr 2000, sechs Jahre vor seinem Tod.